Den Wert im Wort erkannt

"Mach Dein Wort" endete mit positivem Fazit und fröhlichem Fest

Im Höntroper Gemeindezentrum maGma in Wattenscheid feierten jetzt die Macher der Aktion, die Katholische Erwachsen- und Familienbildung im Bistum Essen (KEFB), mit ihren Preisträgern den Abschluss bei Musik und Kabarett.

Neben dem Schulwettbewerb konnten kreative Wortkünstler ihre Beiträge auf der eigens dafür eingerichteten Webseite http://www.machdeinwort.de seit September 2012 eingeben.

Bei einem Akrostichon werden die Buchstaben eines Wortes zu Anfangsbuchstaben neuer Worte, die dann in ihrer Reihenfolge zusammen einen Satz bilden.

„Wir wollen die Menschen einladen, wichtige Begriffe und Wörter mit ihrer persönlichen Sicht zu versehen“, so Norbert Hendriks, der Geschäftsführer der KEFB.

Dass dies ganz außerordentlich gut gelungen ist, bestätigte auch Generalvikar Klaus Pfeffer, Mitglied der Jury. „Die Aktion fügt sich nahtlos in den Dialogprozess ein, den wir im Bistum Essen führen.“ Auf eine sehr ansprechende und kreative Weise sei es gelungen, generationsübergreifend Menschen zu ermuntern, ihren Worten des Lebens und des Glaubens eine persönliche Deutung zu geben, diese zu veröffentlichen und zu teilen.

„Über 620 Worte wurden eingestellt“, freut sich Projektleiterin Claudia Friedrichs. „Die Seite wurde in der Spitze bis zu 120 mal pro Tag aufgerufen, sogar aus Chile und Russland“, weiß sie zu berichten.

 

Aktion ermöglichte kreative Deutungen

 

Die Sieger des Schulwettbewerbs kamen allesamt aus NRW.

Liebe Ist Ein Beständiges Element“ – Bildnerisch in Beziehungen zu den irdischen Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde gesetzt wurde dieses Akrostichon einer 11. Klasse am Düsseldorfer Lessing-Gymnasium mit dem vierten Preis im Schulwettbewerb ausgezeichnet.

Der dritte Platz ging ebenfalls ans Lessing Gymnasium, diesmal an den Kunst-Kurs der 10. Klasse. Den zweiten Platz errang der Bio-Leistungskurs (11. Kl.) des Essener Don-Bosco-Gymnasiums. Den ersten Platz – immerhin 1.000.- € für die Klassenkasse – belegte der Religionskurs der Klassen 9a und 9b am Elsa-Brandström-Gymnasium in Oberhausen.

 

Die Webseite machdeinwort.de bleibt auch künftig zum Stöbern oder zur Eingabe weiterer Wortdeutungen freigeschaltet.

 

26.05.2013

Die Wattenscheider Presse über das Abschlussfest

Am schnellsten war die WAZ in Wattenscheid, die umfangreich über das Abschlussfest im maGma informierte. Den Artikel finden Sie

hier:

To top

21.05.2013

Abschlussfest „Mach Dein Wort“ im maGma

Preisträger der Mitmachaktion feiern mit Kabarett und Live-Musik

Den Abschluss ihrer Kreativ-Aktion „Mach dein Wort“ feiert die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen (KEFB) mit einem großen Fest am Samstag, 25. Mai. Von 15 bis 18 Uhr sind alle Monatspreisträger und die Gewinner des Schulwettbewerbs nach Bochum-Wattenscheid-Höntrop ins „maGma“ (Gemeindezentrum St. Maria Magdalena) an der Vincenzstraße 11 eingeladen.

Der Duisburger Kabarettist Kai Magnus Sting präsentiert Auszüge aus seinem aktuellen Programm „Hömma“ und bietet einen sehr speziellen Blick auf die Sprache des Ruhrgebiets. Die Mülheimer Gitarristen Peter Kroll-Ploeger und Roland Sterges unterhalten mit Lieblings-Liedgut aus den letzten 500 Jahren.

Daneben gibt es ein unterhaltsames Fazit zur Aktion und die Präsentation besonders origineller und prämierter Wettbewerbsbeiträge. Die Hauptpreise, die unter allen Aktionsteilnehmern ausgelost wurden, werden durch Generalvikar Klaus Pfeffer übergeben.

„Mach Dein Wort“ – dazu fordert die KEFB seit September letzten Jahres auf. „Wir laden Menschen ein, uns ihr Wort geben und dessen Sinn buchstäblich neu zu deuten“, so Norbert Hendriks, Geschäftsführer der KEFB.

Aus TROST ergab sich beispielsweise so „Torten Regulieren Oft Seelentiefs“. Auf der Internetseite des Projekts waren und sind immer noch alle Interessierten eingeladen, ihr Wort zu machen indem sie ein Akrostichon bilden.

„Wir wollen die Menschen ermuntern, sich auf kreative Art und Weise mit Worten und deren Bedeutung auseinanderzusetzen. Die hohe Beteiligung hat uns gleichermaßen überrascht und erfreut“, berichtet Projektleiterin Claudia Friedrichs.

Auf der Aktionsseite www.machdeinwort.de sind nicht nur über 600 Beiträge eingegeben worden, auch die Zugriffszahl von bis zu 120 Aufrufen pro Tag belegt die Attraktivität der Seite. Deren Nutzer können die eingegebenen Beschreibungen bewerten und so über die monatlichen Preisträger entscheiden.

Auffällig oft sind besonders „wert-volle“ Worte gewählt worden, die kreativ gedeutet wurden. So gibt es alleine zum Begriff „Liebe“ bislang 45 Einträge.

 

 

Den Sinn des Lebens neu buchstabieren

WAZ Gelsenkirchen berichtet über Eröffnungsaktion in Gelsenkirchen

Link zum WAZ-Artikel

Eine kreative Umgestaltung unseres Plakats

Im Haus St. Vitus in Everswinkel haben sich die Bewohner Gedanken zur Aktion "Mach dein Wort" gemacht. Dabei entstand unter dem Motto "Schreiben und Leben" nicht nur manch neues Akrostichon, sondern es wurde auch kreativ mit den Materialien weitergearbeitet. Besonders schön wurde unser Plakat von Frau Monika Wonnemann weiterentwickelt - vielen Dank!

Weitere Informationen zum Haus St. Vitus gibt es hier

 

Monika Wonnemann

Den Sinn des Lebens neu buchstabieren

WAZ Gelsenkirchen berichtet über Eröffnungsaktion in Gelsenkirchen

Link zum WAZ-Artikel

Vor dem Bochumer Hauptbahnhof dreht sich alles

Der Stand der KEFB vor dem Hauptbahnhof
Der Stand vor der Wattenscheider Friedenkirche
Der Presseartikel aus den Ruhrnachrichten

Zum Auftakt der Aktion "Mach dein Wort" dreht sich vor de Bochumer Hauptbahnhof zwar kein Glücksrad, jedoch ein Wortrad. Es gab den StandbesucherInnen die Vorgabe für ein Akrostichon, dass sie an Ort und Stelle auf einer Karte festhalten konnten. So sind viele spannende Umgestaltungen entstanden, die mittleweile auch schon auf der Webseite "Mach dein Wort" nachzulesen sind. Die Bider zeigen Impressionen vom Eröffnungstag.

Vor dem Bochumer Hauptbahnhof dreht sich alles

Der Stand der KEFB vor dem Hauptbahnhof
Der Stand vor der Wattenscheider Friedenkirche
Der Presseartikel aus den Ruhrnachrichten

Zum Auftakt der Aktion "Mach dein Wort" dreht sich vor de Bochumer Hauptbahnhof zwar kein Glücksrad, jedoch ein Wortrad. Es gab den StandbesucherInnen die Vorgabe für ein Akrostichon, dass sie an Ort und Stelle auf einer Karte festhalten konnten. So sind viele spannende Umgestaltungen entstanden, die mittleweile auch schon auf der Webseite "Mach dein Wort" nachzulesen sind. Die Bider zeigen Impressionen vom Eröffnungstag.

Russisch Brot und Currywurst

... waren nur einige der Leckereien, die die KEFB Ihren Besucherinnen und Besuchern am Tag der Semestereröffnung am 04. September 2013 im Katholischen Stadthaus Essen anbot.

Bei dieser Gelegenheit wurde auch die Aktion "Mach Dein Wort" in Essen eröffnet. An Stellwänden konnten sich die Besucherinnen und Besucher direkt in der Erschaffung von Akrosticha versuchen. Gleichzeitig wurde die Aktion auch bei bestem Wetter auf der Kettwiger Straße beworben.

Weitere Veranstaltungen

Region Bochum und Wattenscheid:

5. September 2012, 11.00-13.00 Uhr

Info- und Mitmachstand vor der Friedenskirche in Wattenscheid, über ein mit Wörtern bestücktes Glücksrad kann man ein Wort erhalten.

5. September 2012, 15.00-17.00 Uhr

Info- und Mitmachstand in der Fußgängerzone in Bochum; Nähe Bahnhof, Huestraße; Aktion s. Wattenscheid

Region Mülheim und Oberhausen:

6. September 2012, 8.00-13.00 Uhr

Wochenmarkt Oberhausen-Schmachtendorf

Info- und Mitmachstand: Pinnwände mit Beispielen von sinnhaften Wortbildungen aus den Anfangsbuchstaben eines Wortes;

12.00-13.00 Uhr: Info- und Mitmachstand (siehe oben) vor der Herz Jesu-Kirche, Paul-Reusch-Straße 66, Oberhausen-Mitte;

15.00-16.30 Uhr: Info- und Mitmachstand (siehe oben) vor der Katholische Ladenkirche, Kohlenkamp 30, Mülheim

Region Gelsenkirchen, Bottrop, Gladbeck:

7. September 2012, 17.00 Uhr

Auftakt beim Fest der Kursleiterinnen und –leiter im Helene-Weber-Haus, Westerholter Straße 10, Gelsenkirchen

Region Altena/Lüdenscheid:

16. September 2012, 10.00 Uhr

Pontifikalamt mit Weihbischof Franz Vorrath in der Katholischen Gemeinde St. Josef und Medardus, Jokuschstraße, Lüdenscheid; Info- und Mitmachstand beim anschließenden Pfarrfest;